Avda. Dr. Fleming, 17 - 38760 Los Llanos de Aridane
Tel: +34-922094017 Móvil: +34-635916670

La Palma-Refugio el Pilar

La Palma-Refugio el Pilar

Es ist ein beliebter Erholungsort (etwa 1500 m) auf dem zentralen Bergmassiv welches sich vom Süden bis zum Norden erstreckt und die Insel in Ost und West einteilt.

“Refugio” es gibt viele solcher einladenen Rastplätze auf der Insel. Mit dem Namen sind zum Picknick und Grillen ausgebaute Besucherplätze gemeint.

Das Refugio “El Pilar” ist ein dafür relativ grosser Rastplatz mitten im Wald. Es gibt etliche Grillhäuser die man am besten morgens um acht schon gleich reservieren lässt – zumindest an Wochenenden. Denn die Einheimischen lieben es ihre Wochenden im Kreise der Familie und Freunden dort oben zu verbringen. Das besondere an diesem Platz ist auch das sie über einen Waldspielplatz für die Kinder verfügt.

Direkt gegenüber befindet sich einer der wenigen offiziellen Insularen Zeltplätze.  Man ist dort auch mit dem wohl erzogenen Vierbeiner Willkommen.

Von hier aus gibt es ebenfalls diverse Wanderwege abzweigend.

Die wohl bekannteste ist die “Ruta de los Volcanes” die sie über die Cumbre Vieja, nah am Pico de Birigoyo (1807 m), vorbei führt, bis nach Fuencaliente runter im Süden. Diese Wanderung ist wohl eine der beliebtesten Wanderungen der Insel. Bei dieser Strecke durchwandernt man (wie so oft) die unglaubliche Vielfalt der Klimazonen und bekommt und herrliche Ausblicke! Hierfür sollte man doch schon ein konditionierterer Wanderer sein.

Eine ebenfalls sehr interessante Wanderung “Llano de cueva” führt zum “centro de visitante” (die Zentrale Informationsstelle über die Fauna und Flora der Insel in El Paso)

Diese Strecke führt sie über die Aschefelder Llano de Jable am Montaña quemada vorbei. Der grösste Teil der Strecke führt, wenn man die Route vom Refugio, aus wählt absteigend.

Eine eher Spaziergang ähnliche Strecke ist wenn man der Cumpre Richtung Norden folgt. Ein Höhenweg den man allerdings extrem ausweiten kann und damit die halbe Insel bis zum  Muchacho aufsteigen könnte. Es gibt unterwegs auch eine Hütte. Da sollte man sich im Centro de Visitante aber im Vorfeld nochmal genau informieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *